Erleben Sie Erwin Thoma und treffen Sie seine Partner der Region Berlin-Brandenburg.

Donnerstag, 8. November 2018 ab 17:30 Uhr

Kennenlernen, Gespräche und direkter Kontakt zur Firma Thoma und seinen Partnerbetrieben

19:00 Uhr: Vortrag Erwin Thoma

Urania – neues Wissen erleben

An der Urania 17, 10787 Berlin

Tickets: 12,50 € (ermäßigt: 10,00 €)

Reservierung: 030 218 909 1

oder unter thoma-in-berlin.de

Gesunde Häuser - der natürliche Vorteil

Mondholzbau in Berlin-Brandenburg

Wir von Mondholzbau sind fasziniert von der Art und Weise, wie Erwin Thoma den Bau von Massivholzhäusern revolutioniert hat. Sein Nachhaltigkeitsgedanke, die handwerkliche Perfektion und die starke Leidenschaft für Holz haben uns überzeugt, Thoma-Partner in Berlin und Brandenburg zu werden. Wir sehen uns als Kompetenzteam aus Architekt, Dachdecker und Tischler, das für Sie die gesündesten Häuser der Welt plant, realisiert und ausbaut.

Bauformen und Beispiele

Die Vision vom Mondholzhaus

Zu Anfang war es nur ein Traum. Der Traum, das gesündeste Haus der Welt für seine Kinder zu bauen. Vor 20 Jahren, im Jahr 1998, wurde es Realität: Erwin Thoma – Förster, Ingenieur und Visionär – meldete ein Patent an, das den Grundstock für gesundes und nachhaltiges Bauen und Wohnen legte. Mit Holz100 wurde es möglich, Vollholzhäuser zu errichten, die ohne Leim, Nägel und Holzschutzmittel auskommen. Gebaut aus Mondholz, einem nach alten Traditionen geernteten Rohstoff, dem besondere Eigenschaften zugeschrieben werden.

Die Rückbesinnung auf altes Wissen gab den Ausschlag für die Wiederentdeckung von Mondholz: Neben der Auswahl geeigneter Bäume, der richtigen Lagerung, Trocknung und Verarbeitung ist es der Fällzeitpunkt, der in alten Quellen als Grundlage für besonders wertiges und dauerhaftes Holz genannt wird. Da es nur wenige passende Zeitpunkte im Lauf eines Jahres gibt, mutet das in der heutigen Zeit der „Sofort verfügbar“-Mentalität fast schon antiquarisch an. Gleichzeitig fasziniert auch, wie vertraut der Mensch früher mit der Natur war und sich an sie anpasste – nicht umgekehrt.

Bauformen und Beispiele